kostenloser Counter

A A A
HOME / /
FOLLOW
23. September 2010

Ludwig XIV. als Vorbild für Josef Pröll?

Ludwig-XIV-Sie haben es nicht leicht, die Schwarzen. Kaum machen sie einmal einen kleinen historischen Schwenker - und schon mäkelt die Opposition daran herum. Ich habe ein bisschen nachgefragt, als Werner Amon seinen Chef Josef Pröll allen Ernstes mit Ludwig XIV. verglichen und Folgendes zum Besten gegeben hat: „Er führte wichtige Reformen im Land durch, insbesondere im Zusammenhang mit der Wirtschaftspolitik. Er förderte die Künste, die Wissenschaften, was eine Blütezeit für die französische Kultur bedeutete. Und letztlich: Mit 72 Jahren auf dem Thron war er das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Geschichte in Europa. – Lieber Herr Finanzminister, das wünschen wir Ihnen natürlich auch.“ Lustig! Aber weiß der Herr Amon, welches Vorbild er da seinem Chef untergejubelt hat? Ich habe es bezweifelt und den Herrn Kollegen auf Folgendes hingewiesen:
  • Begründete als „Sonnenkönig“ den Absolutismus: „Der Staat bin ich!“
  • Verglich sich gern mit Apollon, dem Gott des Lichts
  • Wirtschaftspolitisches Motto: Mehr Staat, weniger Privat
  • Prunksucht (allein in Versailles waren 1000 Adelige und fast 10.000 Lakaien zu Diensten)
  • Seine Feste verschlangen Riesensummen
  • Das alles führte in weiterer Folge zum Staatsbankrott und zur Revolution
Ein tolles Vorbild für unseren Finanzminister, ausgewählt von einem treuen Parteikollegen. Oder war es eine parteiinterne Bosheit? War es historische Unbedarftheit des ÖVP-Bildungssprechers? Ich habe meine kurze Replik gestern so beendet: „Vielleicht war es ein Fehlgriff, ich weiß es nicht. Bruno Kreisky hätte wahrscheinlich gesagt: Lernen S’ Geschichte, Herr Kollege! Aber Sie werden dieses Beispiel ja bewusst gewählt haben.“
Die Staatsfinanzen in Händen der ÖVP scheint für Österreich gleich gefährlich zu werden, wie die jahrlenage Dominanz der Schwarzen im Bereich Bildungspolitk!

Trackback URL:
//haraldwalser.twoday.net/STORIES/8361343/modTrackback

Kommentare

Am meisten gelesen...

1 30675 05.11.08 Der Traum hat sich erfüllt! harald.walser 2 30107 11.05.11 Will Strache Brenner-Grenze verschieben? harald.walser 3 22340 01.05.08 Harald Walser - Lebenslauf harald.walser 4 19988 01.05.08 Meine Grundsätze harald.walser 5 15714 11.10.08 Jörg Haider ist tot! harald.walser 6 15557 01.05.08 Bilder harald.walser 7 14482 01.05.08 Kontaktdaten harald.walser 8 12635 01.05.08 Wahlplakate harald.walser 9 11481 27.11.08 (Teil-)Zentralmatura - ein Fortschritt? harald.walser 10 11423 03.11.08 Who's Nailin' Paylin? harald.walser 11 11182 11.03.11 Seminar: „Ideologie und Wirklichkeit des Nationalsozialismus“ harald.walser 12 11057 15.01.09 Cyberangriff gegen den Aufruhrversand harald.walser 13 11020 26.03.14 TTIP: No, thanks! harald.walser 14 11009 14.01.13 Bundesheer laut General „megasinnlos“ harald.walser 15 10994 16.12.11 „Wehrt euch - occupy Austria!“ harald.walser 16 10894 21.10.08 Warum Martin Graf nicht wählbar ist! harald.walser 17 10828 19.01.09 Zeichen der Hoffnung! harald.walser 18 10670 01.02.11 Karl Heinz Grasser - zu schön, zu jung, zu intelligent! harald.walser 19 10560 23.09.10 Ludwig XIV. als Vorbild für Josef Pröll? harald.walser 20 10549 08.05.09 Fernando Torres nach Altach? harald.walser 21 10445 16.11.09 Faymann und Strache als religiöse Fundis harald.walser 22 10315 02.04.11 „Ein Denkmal für Deserteure“ harald.walser 23 10314 12.10.08 Jörg Haider - und unser Umgang mit dem Tod harald.walser 24 10110 23.01.10 „Reinrassig & Echt“ - blauer Stumpfsinn! harald.walser 25 10029 22.02.11 Was ist mit der Dissertation von Johannes Hahn? harald.walser