kostenloser Counter

A A A
HOME / /
FOLLOW
25. September 2009

„The world in Vorarlberg is too small“

Mit diesem Satz ist er uns in Erinnerung geblieben, der ehemalige Vizekanzler.
Ein anderer hätte übrigens die engen Grenzen überwinden können: Oberbuchhalter Herbert Sausgruber möchte das Land aber mit einer „Augen-zu-und-durch-Strategie“ sowie Kaputtsparappellen durch die gegenwärtige Krise führen – keine ökosoziale Wende, nix da mit 5.000 grünen Jobs, keine Reform des festgefahrenen Bildungssystems. Mit Sausgruber – das war absehbar – sind zukunftsweisende Veränderungen nicht zu machen. Jetzt braucht es mehr als biederes Verwalten, es braucht Gestaltungswillen. Schwarzer Allmachtsanspruch ist da fehl am Platz. Um den Schein zu wahren, will er daher eventuell einen „unabhängigen“ Experten in die Regierung aufnehmen.
In Bregenz wird gemunkelt, es handle sich dabei um den ehemaligen Statthalter Hubert Gorbach. Ob Sausgruber dieser Coup gelingen wird? Nachdem es für Gorbach auf dem freien Arbeitsmarkt nicht so recht geklappt hat, hätte er wohl durchaus ein bisschen Zeit, etwa im Sommer. Denn derzeit ist er ehrenamtlicher Präsident der österreichischen „Schnei-Akademie“ mit Sitz in Baden. Ob er aber ins Ländle zurückkehrt, wo ihm die „world“ bei uns doch „too small“ ist?

Trackback URL:
https://haraldwalser.twoday.net/stories/5959114/modTrackback

Kommentare
KFWB (Gast) - 25. Sep, 11:03

Über so einen Blödsinn

wird nicht einmal "gemunkelt". Ihre Frustration muss schon sehr groß sein, dass Sie hier einen derartigen Quatsch hereinstellen, Herr Dr. Walser. Der einzige Lichtblick ist die neue Grüne Landtagsabgeordnete Vahide Aydin. Hätten Sie diese Frau statt dem Hohenemser Museumsdirektor mit Dieter Egger kommunizieren lassen, dann wäre Vorarlberg viel erspart geblieben. Also, noch einmal: Vahide Aydin statt Karin Fritz ist das Beste, was den Grünen passieren konnte. Alleine dafür haben sich die Wahlen gelohnt.

@ (Gast) - 25. Sep, 13:33

Ja, verdammt wenn diese scheiß Wähler nicht wären; die haben wieder nicht verstanden wie toll die Grüninnen sind...
Ohne Programm, ohne Inhalte (FPÖ-Bashing alleine ist keine Politik) und ohne ein vernünftiges Bildungsprogramm hat man halt nicht viel zu melden!
Evt. solten Sie Ihre Bewegung in Ausländerpartei umbenennen?!;)
MfG

Gsi (Gast) - 25. Sep, 13:49

Schlechter Verlierer!

Finde es einen schlechten demokratischen/menschlichen Stil, dass Sie wieder mit Gehässigkeiten auf die ÖVP und den Landeshauptmann losgehen nur weil es mit schwarz-grün (im Größenwahn des 0,2% plus wollte Rauch gleich mit dem gesamten grünen Programm übers finanziell geschundene Ländle herfallen - das konnte nicht gut gehen) nicht geklappt hat.

p.s.: Als Bildungssprecher steht es Ihnen außerdem nicht gut zu Gesicht sich über eine akademische Einrichtung und deren hoch angesehenen Präsidenten lustig zu machen - dort wird immer hin der österreichische Beschneiungsnachwuchs ausgebildet ...

Sigmund Freud (Gast) - 25. Sep, 17:18

Möchte berichten,

... dass sich diese Woche wieder vermehrt grüne FunktionärInnen aus dem Ländle bei mir eingefunden haben - erst heute Vormittag lag der Johannes Rauch auf meiner Couch!

Gast (Gast) - 25. Sep, 17:24

Da sind wir aber beruhigt!

Schön, dass nur Sie an narzisstischem Größenwahn leiden, Herr Doktor. Danke für Ihre Offenheit!
Wähler (Gast) - 25. Sep, 18:34

@Freud, Gast

Werter Dr. Freud!
Sie wollen damit aber nicht sagen, dass die grünen LändlefunktionärInnen einen an der Waffel haben - oder?!

Lieber Gast!
Haben Sie mit dem "Doktor" den H. Walser (auf IHN würde Ihr Beitrag - ergänzt durch ein "... NICHT nur Sie..." eher passen!) oder S. Freud gemeint? Übrigens: NarziSSmus mit zwei und narziStisch mit einem s
Wähler (Gast) - 25. Sep, 18:27

Sg. Herr Dr. Walser!

Anstatt schon wieder Hass gegen "Rechte" zu predigen, würde es mir besser gefallen, auch Sie würden sich schonungslos mit dem enttäuschenden grünen Ergebnis vom letzten Sonntag auseinandersetzen. GrünwählerInnen sind nicht so dumm, dass sie sich mit Vernebelungsbegriffen wie "Trendwende" (so nach dem Motto "eh alles paletti") zufrieden geben!
Ohne die der grünen Kandidatin im Bezirk Dornbirn geschuldeten MigrantInnenstimmen aus diesem Bezirk (die mit "klassischer" grüner Politik wenig bis nichts zu tun haben) wären die Grünen am Sonntag einstellig geworden (und hätte ich übrigens eine Wette mit Mario Lechner gewonnen, die er mir in seinem Blog im Sommer angeboten hat...)

Grüße!

Chrom (Gast) - 25. Sep, 19:18

Mehr humane Reformen!

Na, Gorbach würde doch gut passen! Mit Schneekanonen lässt sich in den immer Schnee-ärmer werdenden Gebieten sicher viel Kohle machen. Das übermäßige Beschneien hat nur eben den nachhaltigen Nachteil, dass es die Erderwärmung und Austrocknung der betroffenen Ortschaften nur noch mehr beschleunigt. Forscher warnen daher: "Neben der Erderwärmung und den schmelzenden Gletschern droht die flächenmäßig laufend zunehmende künstliche Beschneiung, die Alpen effektiv auszutrocknen." http://tirol.orf.at/stories/186338/
Naja und im Bildungssystem machten uns zuletzt auch einige Diskussionen und Reportagen die systematische Unterdrückung, Verdummung, Verarmung, Verängstigung und Austrocknung unserer Schüler bewusster.
Wer es noch immer nicht begriffen hat, wie sehr uns die schwarzen Reformverweiger und Hinterwäldler schaden, darf es hier im Video nachholen.
ORF-BÜRGERFORUM: http://insider.orf.at/?story=2779
Wie erfolgreich, sinnvoll und vorteilhaft die humanen, psychologisch ausgefeilten skandinavischen Modelle für jeden Einzelnen sind, konnte man in dieser Dokumentation erfahren:
DIE SCHULEN DER PISA SIEGER: http://tv.orf.at/program/orf2/20090924/464673201/276927
Jedes Kind wird mit größtem Respekt behandelt und individuell gefördert. Kinder werden dort zu eigenständigen, SELBSTbewussten, SELBSTbestimmten, SELBSTverantwortlichen und SELBSTkontrollierten Menschen erzogen, statt autoritär FERNgesteuert, verängstigt, drangsaliert und kontrolliert. Man geht auf ihre individuellen Fähigkeiten ein und motiviert, statt sich an ihren Schwächen zu verbeißen, wie es bei uns zur Demotivation und Einschüchterung üblich ist. Alle Lehrer haben ein Uni-Studium absolviert und werden gesellschaftlich sehr geachtet. Für die Kleinsten gibt es die am besten ausgebildeten Experten, denn was bei den Jüngsten falsch gemacht und an Vertrauen zerstört wird, kann nie wieder gut gemacht werden. Die Achtung die Kindern gegeben wird, geben sie anderen 1:1 weiter und sie gibt ihnen das Selbstvertrauen das sie brauchen um zu bestehen. Ebenso gibt die Jugend aber auch die Missachtung weiter, mit der man ihnen hierzulande begegnet und die im zunehmenden Rechtsextremismus deutlich wird.
Integration ist im Norden gar keine Frage, denn jeder Mensch ist gleich wertvoll, egal welchen Stands, welcher Herkunft und welchen Alters. In einer multikulturellen Welt muss man Gewalt und Vorurteilen entgegenwirken und jedem Menschen gleichermaßen mit Vertrauen und Achtung begegnen. D.h. mehr Respekt und soziale Gerechtigkeit, statt pauschale Unterstellungen, Kriminalisierung und xenophobe Paranoia im Gießkannenprinzip!
Das rechte Österreich ist unmöglich und macht sich mit seiner Menschenverachtung selbst unmöglich. Es nimmt auch unseren Kindern eine bessere Zukunft.
Das Innenministerium streicht lieber Caritas und humanitären Hilfsorganisationen Jahr für Jahr Förderungen, statt vorbildhaft und präventiv zu wirken: http://oe1.orf.at/inforadio/113286.html
Das ist nur mehr destruktiv und beschämend! Höchste Zeit für konstruktive, humane Reformen und einen politischen Kurswechsel!

Am meisten gelesen...

1 31576 05.11.08 Der Traum hat sich erfüllt! harald.walser 2 31008 11.05.11 Will Strache Brenner-Grenze verschieben? harald.walser 3 23423 01.05.08 Harald Walser - Lebenslauf harald.walser 4 21540 01.05.08 Meine Grundsätze harald.walser 5 16855 11.10.08 Jörg Haider ist tot! harald.walser 6 16783 01.05.08 Bilder harald.walser 7 15628 01.05.08 Kontaktdaten harald.walser 8 13589 01.05.08 Wahlplakate harald.walser 9 12563 27.11.08 (Teil-)Zentralmatura - ein Fortschritt? harald.walser 10 12395 03.11.08 Who's Nailin' Paylin? harald.walser 11 12393 11.03.11 Seminar: „Ideologie und Wirklichkeit des Nationalsozialismus“ harald.walser 12 12315 19.01.09 Zeichen der Hoffnung! harald.walser 13 12257 21.10.08 Warum Martin Graf nicht wählbar ist! harald.walser 14 12139 16.12.11 „Wehrt euch - occupy Austria!“ harald.walser 15 12134 15.01.09 Cyberangriff gegen den Aufruhrversand harald.walser 16 11915 14.01.13 Bundesheer laut General „megasinnlos“ harald.walser 17 11890 26.03.14 TTIP: No, thanks! harald.walser 18 11831 23.09.10 Ludwig XIV. als Vorbild für Josef Pröll? harald.walser 19 11769 12.10.08 Jörg Haider - und unser Umgang mit dem Tod harald.walser 20 11599 08.05.09 Fernando Torres nach Altach? harald.walser 21 11549 16.11.09 Faymann und Strache als religiöse Fundis harald.walser 22 11543 01.02.11 Karl Heinz Grasser - zu schön, zu jung, zu intelligent! harald.walser 23 11358 02.04.11 „Ein Denkmal für Deserteure“ harald.walser 24 11008 23.01.10 „Reinrassig & Echt“ - blauer Stumpfsinn! harald.walser 25 10950 22.02.11 Was ist mit der Dissertation von Johannes Hahn? harald.walser