kostenloser Counter

A A A
HOME / /
FOLLOW
26. September 2014

FPÖ-Boss Strache in Vorarlberg gescheitert!

Strache_EggerDa schauten heute früh um 8:00 Uhr einige nicht schlecht: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hatte kurzfristig um einen Termin bei ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner gebeten. Das hat sich in der Hauptstadt sehr schnell herumgesprochen. Herumgesprochen hat sich auch der Grund für das Treffen: Mitterlehner solle doch bitte dem Vorarlberger Landeshauptmann klarmachen, wie wichtig eine schwarz-blaue Koalition für ganz Österreich wäre. Der lehnte dankend ab.
Das war nicht der einzige peinliche Auftritt Straches. Die Vorarlberger FPÖ hat sich zwar immer wieder selbst ins Knie geschossen, die Auftritte Straches und seine Äußerungen in letzter Zeit haben es für die ÖVP aber unmöglich gemacht, eine Koalition mit dieser Truppe ins Auge zu fassen. Gerold Riedmann macht das in seiner exzellenten Analyse deutlich: „Strache war's! - Wie er Dieter Egger die Koalition vermasselte“.
Vernünftige Verfechter von Schwarz-Blau gab es wenige: Über die peinlichen Aktivitäten des Bosses Ringes freiheitlicher Wirtschaftstreibender Edi Fischer hat Arnulf Häfele in einem Kommentar das Wesentliche gesagt („Weh tau“) und auch die massiven Interventionen des Präsidenten der Industriellenvereinigung Vorarlberg, Hubert Bertsch, nutzten schlussendlich nichts mehr: ÖVP-Obmann Markus Wallner will offensichtlich keine Retro-Koalition. Am Montag beginnen die Regierungsverhandlungen mit den Grünen. Wenn Egger heute eine mögliche ÖVP-Grünen-Koalition als „Katastrophe für das Land“ bezeichnet, belegt das die blaue Panik. Egger verwechselt offensichtlich seine Partei mit Vorarlberg.
Für unser Land aber bedeutet ein möglicher Regierungswechsel wirklich einen Kulturbruch. Bislang war es quasi ein Naturgesetz, dass von den schwarzen Granden die FPÖ bedient wurde. Doch damit scheint es vorbei zu sein. Straches Forderungen nach einem EU-Austritt oder eine Rückkehr zum Schilling haben selbst konservativere Parteifünktionäre der ÖVP verschreckt. Es ist zu hoffen, dass die am Montag beginnenden Regierungsverhandlungen ebenso fair und gradlinig verlaufen wie die bisherigen Sondierungsgespräche. Markus Wallner scheint mir ein Garant dafür zu sein. Johannes Rauch sowieso. Die Chance auf einen Kulturwandel im Land sind groß!

Trackback URL:
http://haraldwalser.twoday.net/stories/998402138/modTrackback

Kommentare

Am meisten gelesen...

1 28998 11.05.11 Will Strache Brenner-Grenze verschieben? harald.walser 2 21064 01.05.08 Harald Walser - Lebenslauf harald.walser 3 18351 01.05.08 Meine Grundsätze harald.walser 4 14383 01.05.08 Bilder harald.walser 5 13832 11.10.08 Jörg Haider ist tot! harald.walser 6 13253 01.05.08 Kontaktdaten harald.walser 7 11403 01.05.08 Wahlplakate harald.walser 8 10083 03.11.08 Who's Nailin' Paylin? harald.walser 9 9857 26.03.14 TTIP: No, thanks! harald.walser 10 9677 11.03.11 Seminar: „Ideologie und Wirklichkeit des Nationalsozialismus“ harald.walser 11 9621 16.12.11 „Wehrt euch - occupy Austria!“ harald.walser 12 9589 14.01.13 Bundesheer laut General „megasinnlos“ harald.walser 13 9586 27.11.08 (Teil-)Zentralmatura - ein Fortschritt? harald.walser 14 9436 15.01.09 Cyberangriff gegen den Aufruhrversand harald.walser 15 9359 01.02.11 Karl Heinz Grasser - zu schön, zu jung, zu intelligent! harald.walser 16 9356 19.01.09 Zeichen der Hoffnung! harald.walser 17 9344 21.10.08 Warum Martin Graf nicht wählbar ist! harald.walser 18 9339 23.09.10 Ludwig XIV. als Vorbild für Josef Pröll? harald.walser 19 9287 16.11.09 Faymann und Strache als religiöse Fundis harald.walser 20 9234 08.05.09 Fernando Torres nach Altach? harald.walser 21 9173 23.01.10 „Reinrassig & Echt“ - blauer Stumpfsinn! harald.walser 22 9122 02.04.11 „Ein Denkmal für Deserteure“ harald.walser 23 8937 22.02.11 Was ist mit der Dissertation von Johannes Hahn? harald.walser 24 8867 12.10.08 Jörg Haider - und unser Umgang mit dem Tod harald.walser 25 7832 26.09.10 Wehrpflicht abschaffen! harald.walser