kostenloser Counter

A A A
HOME / /
FOLLOW
22. April 2013

„Zypernhilfe“ oder doch nur wieder Bankenrettung?

KorruptionIn der heutigen Debatte im Parlament über die „Zypernhilfe“ sind die Positionen scharf aufeinander getroffen. Wir haben im Grünen Klub in den letzten Tagen intensiv diskutiert. Hier ganz kurz, warum wir mit diesem Paket nicht einverstanden sind.
Wir sehen ja durchaus auch Positives: Zypern wird im Rahmen der europäischen Solidarität geholfen und an eines darf jetzt auch erinnert werden: Dieses Mal werden im Rahmen der von uns ausverhandelten parlamentarischen Mitbestimmung im Parlament alle Unterlagen beraten und beschlossen.
Damit hat es sich aber auch schon, denn
• anders als ursprünglich gedacht wird keine Kontenabgabe eingehoben - für hohe (!) Geldeinlagen wohlgemerkt. Wir wollen große Vermögen an der Rettung beteiligen, statt dessen werden wieder die SteuerzahlerInnen zur Kasse gebeten. Zyprische Banken haben über Jahre extrem hohe Zinsen bezahlt. Das daraus folgende hohe Risiko trifft jetzt aber nur die Einleger bei der Laiki-Bank und der Bank of Cyprus, andere Anleger bleiben verschont.
• Es wurden keine Anstrengungen unternommen, Zypern in die Finanztransaktionssteuer miteinzubeziehen. Es ist unverständlich, dass Zypern auf der einen Seite als Steueroase für die Finanzbranche fungiert und sich andererseits beim Hilfspaket nicht dem Regime der FTT unterwerfen soll.
• Der beim letzten Treffen der Eurofinanzminister am Freitag plötzlich erhöhte Eigenbeitrag Zypern (von 5,8 Mrd. Euro auf 13 Mrd Euro) ist angesichts einer Wirtschaftsleistung von 18 Mrd. Euro pro Jahr unrealistisch und birgt für Zypern die Gefahr einer starken Rezession.
• Der Privatisierungsdruck ist sehr hoch. Teileweise wird in Bereichen mit natürlichen Monopolen privatisiert. Die Erlöse können angesichts des zeitlichen Drucks nicht besonders hoch sein.
• Die Konsolidierungsmaßnahmen, zu denen sich Zypern verpflichtet, sind einmal mehr die Neuauflage des ruinösen und sozial unausgewogenen Kürzungspfades a la Griechenland und Spanien. Es soll auch hier privatisiert, Löhne gekürzt, im Gesundheitsbereich gespart werden etc. Übrigens: Auch LehrerInnen sollen entlassen werden. Die Anpassungsleistungen gehen somit zum Großteil auf Kosten der „kleinen Leute“, die die Krise nicht verursacht haben.

Trackback URL:
http://haraldwalser.twoday.net/stories/342800649/modTrackback

Kommentare

Am meisten gelesen...

1 28894 11.05.11 Will Strache Brenner-Grenze verschieben? harald.walser 2 20921 01.05.08 Harald Walser - Lebenslauf harald.walser 3 18167 01.05.08 Meine Grundsätze harald.walser 4 14243 01.05.08 Bilder harald.walser 5 13627 11.10.08 Jörg Haider ist tot! harald.walser 6 13137 01.05.08 Kontaktdaten harald.walser 7 11315 01.05.08 Wahlplakate harald.walser 8 9927 03.11.08 Who's Nailin' Paylin? harald.walser 9 9765 26.03.14 TTIP: No, thanks! harald.walser 10 9561 11.03.11 Seminar: „Ideologie und Wirklichkeit des Nationalsozialismus“ harald.walser 11 9469 16.12.11 „Wehrt euch - occupy Austria!“ harald.walser 12 9466 14.01.13 Bundesheer laut General „megasinnlos“ harald.walser 13 9448 27.11.08 (Teil-)Zentralmatura - ein Fortschritt? harald.walser 14 9300 15.01.09 Cyberangriff gegen den Aufruhrversand harald.walser 15 9242 19.01.09 Zeichen der Hoffnung! harald.walser 16 9236 01.02.11 Karl Heinz Grasser - zu schön, zu jung, zu intelligent! harald.walser 17 9225 23.09.10 Ludwig XIV. als Vorbild für Josef Pröll? harald.walser 18 9215 21.10.08 Warum Martin Graf nicht wählbar ist! harald.walser 19 9175 16.11.09 Faymann und Strache als religiöse Fundis harald.walser 20 9113 08.05.09 Fernando Torres nach Altach? harald.walser 21 9075 23.01.10 „Reinrassig & Echt“ - blauer Stumpfsinn! harald.walser 22 9021 02.04.11 „Ein Denkmal für Deserteure“ harald.walser 23 8823 22.02.11 Was ist mit der Dissertation von Johannes Hahn? harald.walser 24 8734 12.10.08 Jörg Haider - und unser Umgang mit dem Tod harald.walser 25 7743 26.09.10 Wehrpflicht abschaffen! harald.walser